Die Polizei berichtet:

Unfallzeugin aus Friseursalon gesucht

Steinheim (ozm) - Eine junge Kundin hat aus einem Friseursalon heraus offenbar eine Unfallflucht in Steinheim beobachtet und könnte nun den Ermittlern helfen, den Fall aufzuklären. Allerdings sind von ihr weder Name noch Erreichbarkeiten bekannt. Daher wird die junge Frau gebeten, sich bei der Polizei in Höxter zu melden.
Der Unfall ereignete sich bereits am Mittwoch, 10. August, zwischen 12 und 12.25 Uhr in Steinheim. Ein schwarzer Audi A3 parkte am Straßenrand der Heubachstraße in der Nähe zum Einmündungsbereich Detmolder Straße. Der 40-jährige Fahrer des Audi besuchte zu dieser Zeit als Kunde ein Friseursalon in direkter Nähe. Von einem Unfall, bei dem der Seitenspiegel seines Autos von einem Unbekannten abgefahren wurde, hatte er zunächst nichts mitbekommen, war aber von einer anderen Kundin darauf aufmerksam gemacht worden. Sie habe beobachtet, wie ein roter Lkw mit Kipper-Anhänger an dem parkenden Wagen vorbeigefahren sei und den Außenspiegel getroffen habe. Der Lkw, der womöglich ein "VB"-Kennzeichen trug, sei dann ohne Anzuhalten weiter Richtung Vinsebeck gefahren.
Die junge Zeugin, die etwa 20 Jahre alt sein soll und anscheinend "Paula" heißt, war beim Eintreffen der Polizeibeamten allerdings nicht mehr vor Ort, weitere Daten sind von ihr nicht bekannt. Sie wird daher gebeten, sich mit der Polizei Höxter unter Tel. 05271/962-0 in Verbindung zu setzen. Gesucht werden auch mögliche weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum roten Lkw-Gespann machen können.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder