Land reagiert auf Coronavirus

Veranstaltungsabsagen

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

Harfenistin Anne-Sophie Bertrand.

© Foto: Astrid Ackermann

Kreis Höxter (wrs) - Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat für Dienstag, 10. März 2020, einen Erlass angekündigt, der den Umgang mit Veranstaltungen in Bezug auf die Ausbreitungslage des Coronavirus regeln soll. Demnach sollen grundsätzlich alle Veranstaltungen mit mehr 1.000 Besuchern abgesagt werden. Für Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Besuchern gilt wie bisher eine Einzelfall-Abwägung durch die örtlichen Ordnungsbehörden in Abstimmung mit den Kreisgesundheitsämtern.
Gemeinsam mit Landrat Friedhelm Spieker haben die Bürgermeister der zehn Städte sich in ihrer heutigen Dienstbesprechung darauf verständigt, möglichst einheitliche Kriterien bei der Bewertung von Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Besuchern hinsichtlich ihres Risikopotenzials zu verwenden. Im Anschluss an die Dienstbesprechung haben sich die Leiter der Ordnungsämter der Städte gemeinsam mit dem Kreis Höxter den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts in Bezug auf die Risikobewertung angeschlossen.
In diese Risikobewertung fließen konkret ein: die Zusammensetzung der Teilnehmer (viele Personen, Personen mit Grunderkrankungen etc.), die Art der Veranstaltung (Dauer, Anzahl und Intensität der Kontaktmöglichkeiten etc.) und der Ort der Veranstaltung und die Durchführung (bereits Infektionen in der Region, bauliche Gegebenheiten des Veranstaltungsortes etc.).
„Der Schutz der Bevölkerung und die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus müssen derzeit oberste Priorität haben“, sagt Warburgs Bürgermeister Michael Stickeln als Sprecher der Bürgermeister im Kreis Höxter. „Mit unserem gemeinschaftlichen Vorgehen möchten wir auch zur Planungssicherheit beitragen. Gleichzeitig hoffen wir, dass ordnungsbehördliche Maßnahmen wie zum Beispiel angeordnete Absagen die Ausnahme bleiben. Organisatoren sollten bei einem erhöhtem Risiko ihrer Veranstaltung geeignete Maßnahmen zur Risikominimierung treffen oder eigenständig von einer Durchführung absehen.“ Das Gesundheitsamt des Kreises Höxter steht auch weiterhin in engem Kontakt mit den Ordnungsämtern der Städte.

Absagen im Warburger Land

"Mord im Pfarrheim" - Die für Freitag, den 20. März 2020, vorgesehene Lesung mit den heimischen Autoren Michael Colberg-Engemann (alias Emlin Borkschert) und Norbert Radler wird verschoben. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Wer den Eintrittspreis erstatten haben möchte, meldet sich unter Tel. 05641/740848 oder per E-Mail an verkehrsverein@germete.de.

Kulturforum - Das Kulturforum Warburg sagt die drei bis zur Sommerpause anstehenden Veranstaltungen ab. Das betrifft den Kabarettisten Lutz von Rosenberg Lipinsky am 21. März, die Gruppe Zeitgeisty am 4. April und den Kabarettabend mit Sia Korthaus Ende April.

"Schnuddelnachmittag" - Der für Donnerstag, den 26. März 2020, um 15 Uhr geplante „Schnuddelnachmittag“ mit Wichtelbasteln in der Fleetdeele des Arnoldihauses wird von der kfd Warburg-Altstadt abgesagt.

Warburger Meisterkonzert - Aufgrund der neuen Beurteilung der gesamten Lage und der sehr dynamischen Entwicklung im Rahmen des Umgangs mit dem Coronavirus muss das Meisterkonzert „Harfen-Fantasien“ am Samstag, dem 14. März 2020, mit Anne-Sophie Bertrand, Sebastian Wittiber und dem Webern Trio abgesagt werden. Der neue Konzerttermin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Bezüglich der Erstattung des Eintrittsgeldes mögen sich die Besucher bitte an die Hansestadt Warburg, Tel. 05641/92 416, oder s.laudage@warburg.de wenden. Die Hansestadt Warburg bitte um Verständnis.

Schlagergold 2020 -Aufgrund der aktuellen Entwicklung und zunehmenden Verunsicherung bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus haben sich die Veranstalter, Künstler und beteiligten Firmen der Schlagergold-Party am Samstag, dem 20. März 2020, in der Tanzbar Robert Klann dazu entschlossen das Event auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Diemellauf - Der für Samstag, den 28. März 2020, geplante 10. Warburger Diemellauf findet nicht statt. Das teilte Helmut Motyl, Vorstand des Warburger Sportvereins, mit. Im Mai wolle der Vorstand darüber diskutieren, ob es einen Ersatztermin gibt oder ob der Lauf in diesem Jahr ersatzlos gestrichen werden muss. Bereits gezahlte Startgebühren werden erstattet. Weitere Informationen unter www.warburgersv.de.

Kindersachenbasare - Der für Sonntag, den 22. März 2020, geplante Kindersachenbasar in Hohenwepel wird abgesagt. Der Baby- und Kinderkleiderbasar in Bühne am 22. März 2020 fällt ebenfalls ohne Ersatztermin aus.

Konzerte der Stage-Band - Gleich zwei geplante Konzerte der Stage-Band aus Borgentreich fallen aufgrund des Corona-Problems aus. Somit wird das Konzert im Gasthaus Groll am Samstag, dem 14. März 2020, sowie das in der Gaststätte Luis am Samstag, dem 21. März 2020, in Scherfede nicht stattfinden.

Titelkämpfe im Schwimmen - Die Warburger Stadtmeisterschaften im Schwimmen für Kinder und Jugendliche am Sonntag, dem 29. März 2020, im Warburger Hallenbad finden aufgrund der Corona-Epidemie nicht statt.

Flohmarkt - Der Flohmarkt in Warburg in der Stadthalle am 14. und 15. März 2020 wird nach Rücksprache mit den lokalen Ordnungsbehörden kurzfristig abgesagt.

"Tage der offenen Betriebstür" - In gemeinsamer Absprache werden seitens der Städte und der Kommunalen Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss“ des Kreises Höxter die anstehenden Tage der offenen Betriebstür aufgrund der Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung abgesagt. Die Absage betrifft für Warburg, Borgentreich und Willebadessen den Tag der offenen Betriebstür am 21. März. Über einen Nachholtermin kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskunft gegeben werden.

Gewerbeschau - Die für den 21. und 22. März 2020 geplante 8. Gewerbeschau findet nicht statt. Die Veranstaltung wird nach einvernehmlicher Festlegung aller angemeldeten Teilnehmer aus Gründen des vorausschauenden Gesundheitsschutzes abgesagt.

Eröffnungskonzert abgesagt - Das erste Konzert „Barocke Blüten“ am Sonntag, dem 22. März 2020, um 17 Uhr des diesjährigen Konzertsommer Diemelland entfällt. Die Organisation bemüht sich, das Duo Darja Großheide und Gerald Hambitzer im nächsten Jahr zu präsentieren. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen die Organisatoren fest davon aus, dass das nächstes Konzert am 15. Mai um 20 Uhr mit Juliana da Silva und Band in Willebadessen sowie alle übrigen Konzerte stattfinden werden.

Frühlingsmarkt - Der Frühlingsmarkt in Borgentreich am Sonntag, dem 26. April 2020, findet nicht statt.

Mittelalterspektakel - Das 20. Warburger Mittelalterspektakel am 25. und 26. April 2020 auf dem Neustädter Markt entfällt.



 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder