Die Polizei berichtet:

Vermehrt Enkeltrick-Anrufe

Brakel/Bad Driburg (ozm) - Im Bereich Brakel und Bad Driburg hat es im Laufe des Donnerstags, 21. Februar, wieder vermehrt "Enkeltrick"-Anrufe gegeben. Dabei versuchen unbekannte Anrufer durch geschickte Gesprächsführung, vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe von Bargeld zu bringen. Bei den drei am Donnerstag bekannt gewordenen Fällen blieb es allerdings bei dem Versuch: Die Angerufenen schöpften rechtzeitig Verdacht, brachen das Gespräch ab und informierten anschließend die Polizei. In diesem Zusammenhang rät die Polizei Höxter: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner, zum Beispiel oft ein angeblicher Enkel, Geld von Ihnen fordert! Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie ihn über die Ihnen bekannte oder selbst herausgesuchte Rufnummer zurück! Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen. Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei unter Telefon 05271/962-0. Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten Kriminalpolizei Höxter gerne weiter.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder