Kreisfeuerwehrverband Hofgeismar

Wehren trotz Corona erfolgreich

Helmarshausen (hai) - Auf der 93.Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Hofgeismar ging der neue Vorsitzende Andreas Katzwinkel auf die große finazielle Hochwasserunterstützung durch die Spende von 16.000 Euro in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie auf das wieder von Corona geprägte Jahr 2021 ein
Mit 1.353 Einsatzkräften (davon 237 weibliche) in den 45 freiwilligen Feuerwehren, 426 Jugendlichen, 179 Kindern und 440 Senioren bewegt sich die Mitgliederentwicklung trotz Corona auf einem stabilen Niveau. Die große Identifikation der Bevölkerung zeigt sich mit über 10.000 Mitgliedern in den Feuerwehren des Kreisteils Hofgeismar.
Bei 672 Einsätzen wurden 109 Brände gelöscht, 332 technische Hilfeleistungen erbracht und 231 sonstige Hilfen für die Bevölkerung geleistet.

Dass der Kreisfeuerwehrverband Hofgeismar in Hessen ganz oben ist, zeigt die Ausstattung der Feuerwehrführungskräfte mit 26 neuen Laptops. So konnten auch die erste digitale Verbandsversammlung in 2020 sowie weitere Meetings erfolgreich digital durchgeführt werden. Bei der digitalen Ausbildung wurden zwei Wald- und Flächenbrandseminare angeboten.

In ihrem Rechenschaftsbericht stellte Kreisjugendwartin Desiree Klinge die erfolgreichen Aktivitäten, wie das zweite digitale Kreiszeltlager dar und lud alle JF zum Kreiszeltlager vom 28. bis 31. Juli 2022 in Calden ein.

Thomas Stern aus Calden und Karsten Ledderhose aus Fürstenwald wurden für ihre jahrzehntelange erfolgreiche Tätigkeit als Wehrführer mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbandes, dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet.
Als neuer Partner der Feuerwehr wurde Andreas Schuhwirth von Lions Spirit in Calden ausgezeichnet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder