Wohnungslosenhilfe

Weihnachten ohne Taschenaktion

Bild anzeigen

Paule mit Tasche.

© Foto: privat

Holzminden (ozm) - Die Situation wohnungsloser Menschen wird bei sinkenden Temperaturen zunehmend schlechter. Dazu kommt, dass Wohnungslose in Corona Zeiten noch isolierter sind. Es fehlt die Wohnung als Rückzugsort – umso mehr bedürfen diese Menschen der Unterstützung. Die AH Hol in der Halbmondstr. 7 ist für diesen Personenkreis weiter geöffnet. Die Dusche steht zur Verfügung, Wäsche kann gewaschen werden, Bekleidung und Lebensmittel werden verteilt. Die Stadt Holzminden bringt Hilfesuchende zunächst in der „Notunterkunft am Pipping“ unter. Von dort können sie mit Unterstützung der AH auch in diesen Zeiten eine Wohnung suchen.

"Für all diese Bereiche und Vieles darüber hinaus benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung. Bieten Sie uns für unsere Hilfesuchenden Wohnraum oder auch einen kurzfristigen Schlafplatz an. Aufgrund der Corona Pandemie wird unsere seit Jahren bekannte und beliebte Taschenaktion für wohnungslose Menschen jedoch in diesem Jahr so nicht stattfinden können. Zu Ihrem und unserem Schutz müssen wir die vielen Kontakte vermeiden und auf die gefüllten Taschen verzichten. Damit Menschen in Wohnungsnot dennoch ein Weihnachtsfest beschert werden kann, bitten wir Sie, dieses Jahr um eine Geldspende. Wir werden diese dann an Bedürftige in Form eines Einkaufsgutscheines weiterleiten. Wir bitten hierfür um Verständnis und Ihre Unterstützung."
Spendenkonto: DE76 5206 0410 0200 6012 33; Stichwort Ambulante Hilfe für Wohnungslose Holzminden; Telefon 05531/140490 oder 13134.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder