Round Table und Ladies´ Circle organisieren Konvoi nach Osteuropa

Weihnachtspäckchen für Kinder

Von Barbara Siebrecht
Beverungen/Kreis Höxter – Stolz bringen die Grundschulkinder ihre Päckchen in die Schule, um sie mit dem Weihnachtspäckchenkonvoi auf die Reise zu Kindern zu schicken, denen es nicht so gut geht wie ihnen. Die Grundschule Beverungen, aber auch die Kindergärten im Stadtgebiet und die weiterführenden Schulen beteiligen sich schon seit vielen Jahren an der Aktion des Round Table und des Ladies´ Circle unter dem Motto: Kinder helfen Kindern. Auch die Filialen der Bäckerei Westbomke nehmen die Päckchen an. {element}

Bild anzeigen

Miriam Riepe und Elena Schulz vom Ladies´ Circle, Schulleiterin Birgit Riepe-Dewender (Mitte) und Max Lüdeke vom Round Table hoffen, dass viele Päckchen für die Kinder gepackt werden.

© Foto: Siebrecht

„Der erste Konvoi fuhr 2001 mit 100 Päckchen, verladen in elf Fahrzeugen los. Die 24 Helfer brachten die Päckchen nach Rumänien. Heute geht die Aktion durch die Decke! Der Konvoi 2018 brachte 156.237 Päckchen mit 43 Fahrzeugen (LKW) unterstütz von 245 Helfern zu Kindern in Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern und Kinderheimen in Rumänien, der Ukraine, Moldawien und Bulgarien“, erzählte Max Lüdecke (22), der selbst in diesem Jahr zum 5. Mal mit den Päckchen aus Beverungen nach Moldawien mitfährt und sich in die Aufgaben der Konvoi-Leitung als Assistent einarbeitet. Max Lüdeke wurde durch seinen Vater David Lüdeke zur Weihnachtspäckchenaktion, der selbst schon mindestens 10 Mal mitgefahren ist. Wie er begeistern sich viele ehrenamtliche Helfer für den Weihnachtspäckchenkonvoi, der von Hanau aus startet, nehmen sich Urlaub für die Aktion und tragen ihre Hotelkosten selbst. Antrieb für alle Helfer ist die Freude in den Augen der Kinder die in bitterer Armut aufwachsen. „Kaputte Straßen, wunderschöne Natur, offene Feuerstellen in den kleinen Häusern mit Plumpsklos vor der Tür“, schildert Max Lüdecke seine Eindrücke von den Verhältnissen vor Ort.

Bild anzeigen

Großes Päckchen, großes Glück

© Foto: Max Lüdeke


Im letzten Jahr wurden 1.700 Päckchen aus den Kreisen Höxter und Holzminden auf die Reise geschickt und die Ehrenamtlichen hoffen, dass sie in diesem Jahr diese Zahl noch übertreffen können. Die Kosten für den Transport übernehmen die caritativen Organisationen Round Table und Ladies´ Circle. Weiter Infos zum Weihnachtspäckchenkonvoi sind unter diesem Stichwort im Internet zu finden. Hier gibt es auch eine Möglichkeit online für die Aktion zu spenden.

Bild anzeigen

Die Familien leben in bescheidenen Verhältnissen, oft ist das Päckchen aus Deutschland das einzige Weihnachtsgeschenk.

© Foto: Round Table

Wer sich beteiligen möchte, muss sein Päckchen bis zum 21. November 2019 in den oben erwähnten Sammelstellen abgeben. Das Päckchen sollte in Weihnachtspapier verpackt sein. Wichtig ist eine Kennzeichnung auf dem Deckel, für welche Altersgruppe (3-6, 7-10 oder 11-15) und welches Geschlecht (Junge/Mädchen) der Inhalt gedacht ist. Ein wundervolles Päckchen kann enthalten: neue oder gut erhaltenen, gebrauchte Spielsachen/Spiele, Kuscheltiere, Instrumente, warme Kleidung (Schal, Mütze, Socken, Sportsachen), Zahnbürste und Zahnpaste, Kosmetik, Malsachen und Schulbedarf, Kalender, Geldbeutel, Süßigkeiten. Bitte nicht einpacken: deutschsprachige Bücher/Spiele, Elektrospielzeug, abgenutzte Kleidung, kaputtes Spielzeug. Das Päckchen darf höchstens 38x20x20 cm groß sein.

Bild anzeigen

Rumänische Kinder bekamen Päckchen aus Deutschland

© Foto: Round Table

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder