Stimmungsvolle Sportlerehrung des Kreises Höxter

Wertschätzung für große überregionale Erfolge

Brakel (ozm) - Wie erfolgreich Sportler aus dem Kreis Höxter bei überregionalen Wettkämpfen auftreten, wurde bei der Sportlerehrung des Kreises Höxter in der Aula des Petrus-Legge-Gymnasiums in Brakel eindrucksvoll vor Augen geführt: Deutsche Meistertitel und Titel bei Landeswettkämpfen sind durchaus keine Seltenheit!

Bild anzeigen

Insgesamt 172 Sportlerinnen und Sportler wurden vom Kreis Höxter in der Aula des Petrus-Legge-Gymnasiums in Brakel für ihre großartigen Erfolge geehrt. Kreisdirektor Klaus Schumacher übergab die Ehrengaben gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Höxter, Reiner Stuhldreyer.

© Foto: privat

Insgesamt wurde 172 Athleten in Anerkennung und Würdigung ihrer hervorragenden sportlichen Leistungen die Ehrengabe des Kreises Höxter verliehen. Kreisdirektor Klaus Schumacher nahm die Auszeichnung gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Höxter, Reiner Stuhldreyer vor. In sehr launiger Weise führte stellvertretender KSB-Vorsitzender Ludger Spiegelberg gemeinsam mit seiner Tochter Anne durchs Programm. Mit kurzen Interviews verschiedener Sportler lockerte er den Ehrungs-Marathon immer wieder gekonnt auf.
„Sich fest auf sein Ziel zu konzentrieren, ist in jeder Sportart wichtig“, sagte Kreisdirektor Schumacher zur Begrüßung. „Wieder einmal zeigt sich, wie wertvoll die große Vielfalt an Sportvereinen in unserem Kulturland ist.“ Zudem sei der Erfolg der Sportlerinnen und Sportler des Heilpädagogischen Zentrums Warburg und der Lebenshilfe Brakel ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Inklusion im Sport gelebt werde. Er dankte den Vertretern der verschiedenen Vereine: „Sie ermöglichen ein riesiges Angebot an verschiedenen Aktivitäten.“
Reiner Stuhldreyer lobte den enormen Einsatz der „Kräfte im Hintergrund“, die erheblich zu den großen Erfolgen der Athleten beitragen. Brakels stellvertretender Bürgermeister Robert Rissing brachte zum Ausdruck, dass die große Sportbegeisterung der Menschen in der Region an solch einem Abend besonders spürbar sei. In der Pause sorgte Anderson Da Silva Dias aus Brasilien mit einigen Übungen seiner Sportart „Capoeira“ für Abwechslung.

Bild anzeigen

Strahlende Gesichter gab es auf der Bühne, als die Sonderpreise des Kreissportbundes verliehen wurden (v.l.): Kreisdirektor Klaus Schumacher, Franz Richter vom TuS Vinsebeck mit seinem Mitstreiter Josef Tracht, Elisabeth Brinkmann vom Reiterverein „Nethegau“ Brakel, Josef Waldhoff vom TV Steinheim und KSB-Vorsitzender Reiner Stuhldreyer.

© Foto: privat


Sage und schreibe zum 50. Mal haben Barbara Gualchierotti vom VfR Borgentreich als erste Frau im Kreis Höxter und Dieter Baumgarten vom HLC Höxter das Deutsche Sportabzeichen in Gold abgelegt. Er ist mit 86 Jahren zurzeit der älteste Teilnehmer im Kreis Höxter. Sie wurden genauso wie Heinrich Stiene vom ESV Warburg (25), Gabriele Reineke vom FC Nieheim (30), Rolf Mertens von der SLG Lüchtringen (30) und Ilse Menzel vom HLC Höxter (45) auf der Bühne geehrt.
Als Sportler des Jahres zeichnete der Kreissportbund Höxter Josef Waldhoff vom TV Steinheim aus. Er hat zweimal den Marathon auf der historischen Strecke in Athen absolviert, schaffte schon 48-mal das Sportabzeichen und gilt als Urgestein der Leichtathletik im Kreis Höxter. Als „Gute Seele des Vereins“ durfte sich Elisabeth Brinkmann vom Reiterverein „Nethegau“ Brakel über ihre Auszeichnung freuen. Für sie war es ein besonders emotionaler Moment, weil zwei Sportlerinnen der erfolgreichen Voltigier-Abteilung ihre Verdienste würdigten und zu dem Schluss kamen: „Sie kümmert sich um alles und alle!“ Mit dem Titel „Sportler des Ehrenamts“ wurde Franz Richter und sein Team vom TuS Vinsebeck, Abteilung Leichtathletik, ausgezeichnet. Er ist Mitbegründer und Organisator des in der Szene geschätzten Vinsebecker Volkslaufes und hat dort sogar schon eine Deutsche Meisterschaft ausgerichtet.
Eine Aufstellung aller geehrten Sportlerinnen und Sportler findet man im Internet unter www.kreis-hoexter.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile