Die Polizei berichtet:

Wespe unterm Hemd

Brakel (ozm) - Kleines Insekt, großer Schaden: Ein zerstörter BMW X5, eine deformierte Leitplanke, immerhin keine Verletzten. Das ist die Bilanz eines ungewöhnlichen Unfalls, der sich am Freitag, 12. August, auf der L863 zwischen Tietelsen und Erkeln ereignet hat. Nach Angaben des Fahrers habe sich gegen ein 10.35 Uhr eine Wespe unter seinem Hemd verfangen. Bei dem Versuch, das stechende Insekt irgendwie loszuwerden, habe der 33-Jährige aus dem Kreis Paderborn das Lenkrad verrissen und sei dann mit seinem Wagen praktisch ungebremst in die Leitplanke geprallt. Die Front des schwarzen BMW X5 wurde dadurch erheblich beschädigt, der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Der durch Airbags geschützte Fahrer konnte unverletzt aussteigen, über den Verbleib der Wespe ist nichts bekannt. Im Übrigen hat die eingedrückte Leitplanke jetzt eine deutliche zwei Meter lange "Wespentaille". Der Schaden hier: Rund 1.000 Euro.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder