Westfalen Weser-Fahrzeug digitalisiert Straßen

Boffzen (ozm) - Der kommunale Infrastrukturdienstleister Westfalen Weser nutzt jetzt in der Samtgemeinde Boffzen ein neues Verfahren, das beispielsweise Informationen über Straßenzustände mit dem Auto erfasst und digitalisiert. Zukünftig ist es möglich, vom Schreibtisch aus, Bilder über das neue System der digitalen Straßenerfassung einzusehen, und zwar „vermessungstauglich“.
„Wir erfassen mit einem speziell ausgerüsteten PKW Straßen sowie ihre unmittelbare Umgebung dreidimensional und das Bildmaterial ist vermessungstauglich. Dabei beachten wir ganz genau die Datensicherheit und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)“, versichert WW-Produktmanagerin Juliane Wiesbrock. Während der Fahrt mit GeoScan durch die Ortschaften entstehen hochaufgelöste Panoramabilder, die Straßenzustände, Flächenmaße und lokale Gegebenheiten deutlich zeigen. So können die Bearbeiter*innen nach der Fahrt am Schreibtisch, Umgebungen realitätsgetreu visualisieren, vermessen und Planungen durchführen.
Ab 1. Juni 2022 fährt ein Fahrzeug von Westfalen Weser die Straßen der Samtgemeinde Boffzen ab. Der Kamerawagen verfügt über umfangreiche Technik. Sind alle Straßen erfasst, stehen die Aufnahmen bei Westfalen Weser zur Verfügung und können für Planungen und Berechnungen herangezogen werden.
Die Aufnahmen werden nicht frei zugänglich sein. Datenschutz und Persönlichkeitsrechte sind gemäß der DSGVO jederzeit gewahrt. Zufällig aufgenommene Gesichter und KfZ-Kennzeichen werden unkenntlich gemacht. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Interessierte auf der Website von Westfalen Weser „westfalenweser.com“ unter Produkte/Kommune/Geoscan. Dort ist auch ein „Befahrungskalender“ hinterlegt, in dem aufgelistet ist, wann in welcher Kommune das GeoScan-Fahrzeug von Westfalen Weser unterwegs ist.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder