Karnevalsparty der kfd

Wilde Weiber in Würgassen

Von Barbara Siebrecht
Würgassen – Jetzt spielt sie wieder beim Gastauftritt des Musikvereins beim Weiberkarneval mit! Petra Riepe, die 21 Jahre den Weiberkarneval der kfd moderiert hatte, wurde vom Vorstand der kfd Würgassen geehrt und verabschiedet.

Bild anzeigen

Die erste und zweite Vorsitzende der kfd Würgassen, Rebekka Dierkes und Annika Steinmann verabschiedeten ein Urgestein des Würgasser Karnevals: Petra Riepe.

© Foto: Siebrecht

In ihre großen Fußstapfen traten bei Weiberkarneval die beiden M und M´s vom Musikverein, Miriam Höster und Marina Cooper. Mit Überblick und Witz führten sie die Frauen in der gut gefüllten Dreiländereck-Halle durchs Programm. Das Prinzenpaar des CVWB konnten die Frauen am frühen Abend begrüßen. Sitzungspräsident Philipp Driehorst schmeichelte den Frauen mit gedrechselten Worten und Prinz Marcus der expertelle Nette verschenkte wie der Bachelor rote Rosen an ausgewählte Damen im Saal. Am Meisten feierten die Frauen dennoch die feschen Mädchen der Prinzengarde des CVWB mit ihrem Garde- und ihrem Showtanz. Auch beim Quiz der Moderatorinnen zu Vereinsgeschichte des CVWB im Jubiläumsjahr konnten die Gäste nur mit einem zugedrückten Auge ihre süßen Preise erringen.


Das Programm war voll mit tollen Tänzen in fantasievollen Kostümen. Die Tanzgruppen des Würgasser Sportvereins. Die Würgasserinnen können stolz sein auf die süßen SSV-Minis, die feschen Crazy-Girls und die tolle Leistung der SSV-Dancers, die eine Gardetanz und einen Show-Tanz zum Abba-Medley zeigten. Viel Applaus für ihren tollen Gardetanz und den Showtanz mit vielen Requisiten zum Thema „Märchen“ erntete auch die Kolping-Garde.

Bild anzeigen

Anne Blume, Karin König und Katrin Daniel beim Sketch „Mit einem Ohr“.

© Foto: Siebrecht


Die Würgasser Frauen brillierten aber auch mit Sketchen. Der gespielte Witz „Mit einem Ohr“ hatte ein überraschendes Ende. Der Sketch der Gruppe „Nur Die“ entführte in die erste Reihe eines Kinos und war ganz ohne Worte zum brüllen komisch. Die Büttenrede von talentierten „Franzi aus der Kurve“ thematisierte die Regelblutung und erzeugte Lachsalven. Schon zum 3. Mal gab es auch einen Beitrag zum Programm der Hersteller Nachbarinnen, der mit viel Applaus bedacht wurde. Die „Sonnengrüßerinnen“ traten als Nonnen vom heiligen Melissengeist auf und brachten überraschende, geheime Wünsche vor. Den Abschluss des Programms bestritt wieder die „Dance Nation“ mit tollen Kostümen und perfekter Choreographie zum Thema „Zirkus“. Danach feierten die Frauen noch mit DJ Toto in die Nacht.

Bild anzeigen

Die Würgasser Crazy Girls zeigten einen tollen Tanz.

© Foto: Siebrecht

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder