Die Polizei berichtet:

Wildunfall mit vier beschädigten Fahrzeugen

Brakel (ozm) - Vier Fahrzeuge wurden in einen Wild-Unfall verwickelt, der sich am Mittwoch, 20. November, auf der B 252 zwischen Brakel und Nieheim ereignet hatte. Die Fahrerin eines blauen Skoda Fabia war gegen 18:30 Uhr auf der Bundesstraße unterwegs, als in Höhe der Abfahrt Bellersen ein Reh auf die Fahrbahn lief. Sie prallte mit der Vorderseite ihres Wagens gegen das Reh, das daraufhin vor einen entgegenkommenden VW Polo geschleudert wurde. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall im vorderen Bereich erheblich beschädigt, der Sachschaden wird auf jeweils rund 4.000 Euro geschätzt. Die Fahrer blieben unverletzt. Im Anschluss fuhren noch ein VW Passat und ein VW Golf über das verendete Tier. Dabei wurden auch diese Fahrzeuge beschädigt. Die Feuerwehr wurde angefordert, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen und die Fahrbahn zu reinigen. Dabei kam es zeitweise zu einer Vollsperrung der B 252.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder