Die Polizei berichtet:

Zeuge klärt Unfallflucht

Höxter (ozv) - Verkehrsunfallflucht lohnt sich nicht!Ein aufmerksamer Zeuge trug am Samstag, 09.09.2017, wesentlich dazu bei, dass eine Verkehrsunfallflucht aufgeklärt werden konnte. Mit seinem Wohnmobil befuhr ein 65-jähriger Mann aus Paderborn gegen 9 Uhr die Uferstraße in Höxter. Als er nach rechts in die Fürstenberger Straße einbog, um über die Weserbrücke zum Wohnmobilstellplatz "Im Brückfeld" zu gelangen, beschädigte er ein Verkehrszeichen. Dies war zur Verengung der Fahrbahn wegen Brückenschäden aufgestellt. Der Fahrer schaute sich zunächst den Schaden an, setzte dann jedoch seinen Fahrt fort, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Der Schaden wird mit ca. 1.100 Euro angegeben. Der Zeuge notiert sich das Kennzeichen des verursachenden Wohnmobils und informierte die Polizei über den Unfall. Diese konnte den Paderborner auf dem Wohnmobilstellplatz antreffen. Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht stellen und für den angerichteten Schaden selbst aufkommen. Mit einem Anruf bei der Polizei, so wie es gesetzlich vorgesehen ist, hätte sich der Mann viel Ärger ersparen können.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile