Gesperrte Strecke soll am 2. Oktober freigegeben werden

Bahnverkehr auf Rheintalbahn rollt etwas früher als geplant wieder

Berlin (AFP) - Bahnreisende können Anfang Oktober etwas früher als erwartet mit einem Ende der massiven Einschränkungen im Bahnverkehr durch die Sperrung der Rheintalbahn bei Baden-Baden rechnen. Der Verkehr werde am 2. Oktober und damit fünf Tage früher als geplant wieder auf der kompletten Strecke rollen, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag mit. Ursprünglich sollten die Reparaturarbeiten bis zum 7. Oktober dauern.
Abgesenkte Gleise der Rheintalbahn bei Rastatt Bild anzeigen
Abgesenkte Gleise der Rheintalbahn bei Rastatt © AFP

Mitte August war es bei Arbeiten am neuen Rastatter Tunnel zu einem Einbruch von Wasser und Erde in die Tunnelröhre gekommen. Das hatte zur Folge, dass sich die Gleise der darüber liegenden Rheintalbahn absenkten. Die Strecke wurde daraufhin zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt.

Reisende müssen deshalb bereits seit Wochen auf diesem für den Bahnverkehr im Südwesten wichtigen Abschnitt in Busse umsteigen, was die Fahrtzeiten deutlich verlängert. Enorme Einschränkungen bedeutet die Sperrung auch für den Güterverkehr.

"In dieser schwierigen Lage zählt jeder Tag für unsere Kunden im Güter- und Personenverkehr", erklärte Bahn-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla. Daher sei es hilfreich, dass die Arbeiten früher fertig würden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile