Polizei geht von Familiendrama aus

Bewaffneter in Kalifornien erschießt fünf Menschen und sich selbst

Los Angeles (AFP) - Ein Bewaffneter hat in Kalifornien fünf Menschen erschossen und sich anschließend das Leben genommen. Die Polizei geht von einem Familiendrama aus, wie ein Sprecher des Sheriffbüros im Landkreis Kern am Mittwochabend (Ortszeit) sagte. Unter den Todesopfern war auch die Ehefrau des Täters.
Menschen am Tatort in Bakersfield Bild anzeigen
Menschen am Tatort in Bakersfield © AFP

Nach Polizeiangaben erschoss der Mann in der Stadt Bakersfield nördlich von Los Angeles in einer Lkw-Vermietung zunächst einen Mann und dann seine eigene Ehefrau. Anschließend habe er einen Augenzeugen verfolgt und auch diesen getötet. Der Mann flüchtete vom Tatort und erschoss in einem Haus in einem anderen Teil der Stadt ein Paar.

Anschließend raubte der Täter laut Polizei einer Frau deren Auto und floh damit. Als Streifenwagen sich dem Auto näherten, erschoss der Mann sich nach Angaben des Sheriffbüros.

In den vergangenen Monaten hatte es in den USA zahlreiche tödliche Schießereien gegeben. Sie hatten die Debatte über Verschärfungen des US-Waffenrechts angeheizt. Einer kürzlich veröffentlichten Studie zufolge besitzen US-Bürger 40 Prozent der Schusswaffen weltweit, obwohl sie nur vier Prozent der Weltbevölkerung ausmachen. Von den weltweit 857 Millionen Schusswaffen in Privatbesitz befinden sich demnach 393 Millionen in den Vereinigten Staaten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder