Bolsonaro pocht auf "mein gutes Recht"

Brasiliens Staatschef will sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen

Brasília (AFP) - Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro will sich nach eigenen Angaben nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Nach einer positiven Bewertung der zuständigen Kontrollbehörden werde sich seine Regierung "sofort" um Kauf und Verteilung des Impfstoffs kümmern, doch sei er sich sicher, dass es keine Impfpflicht geben werde, sagte Bolsonaro in einem am Donnerstag verbreiteten Video. Er selbst werde keine Impfung vornehmen lassen, fügte er hinzu: "Das ist mein gutes Recht".
Bolsonaro steht mit seiner Corona-Politik in der Kritik
Bild anzeigen
Bolsonaro steht mit seiner Corona-Politik in der Kritik © AFP

Der rechtsradikale Staatschef steht wegen seines Umgangs mit der Corona-Krise seit Monaten in der Kritik. Immer wieder spielte er die Auswirkungen des Virus herunter, widersetzte sich strikten Lockdown-Maßnahmen und pries das Malaria-Mittel Hydroxychloroquin als Wundermittel an, obwohl es Studien zufolge bei Covid-19 wirkungslos ist.

Anfang Juli hatte sich der 65-Jährige selbst mit dem Virus infiziert, und auch die Hälfte seines Kabinetts wurde in den vergangenen Monaten positiv getestet. Mit mehr als 170.000 Corona-Toten ist Brasilien das am zweitstärksten von der Pandemie betroffene Land nach den USA.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder