Städtische Beamte rücken berauschenden Pflanzen zu Leibe

Cannabispflanzen auf Gelände von japanischem Abgeordnetengebäude gefunden

Tokio (AFP) - Ausgerechnet im für seine strikte Anti-Drogen-Politik bekannten Japan sind auf dem Gelände eines Gebäudes mit Abgeordnetenbüros vier Cannabispflanzen entdeckt worden. Ein Besucher habe die berauschenden Pflanzen erkannt, sagte ein Vertreter der Hausverwaltung am Freitag. Daraufhin seien Mitarbeiter der Tokioter Stadtverwaltung angerückt, um die Pflanzen zu entfernen.
Cannabispflanzen Bild anzeigen
Cannabispflanzen © AFP

Cannabissamen könnten mit dem Wind oder durch Vogelkot weiterverbreitet werden, sagte der Mitarbeiter. Ein weiterer Besuch der städtischen Beamten solle sicherstellen, dass die Pflanzen wirklich komplett ausgerottet worden seien und sich nicht weiterverbreitet hätten.

In Japan sind Konsum, Anbau und Verbrauch sowohl harter wie auch weicher Drogen strikt verboten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder