Ehemaliger Gewichtheber erhielt Rolle wegen seiner imposanten Statur

Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse im Alter von 85 Jahren gestorben

London (AFP) - Trauer bei "Star Wars"-Fans in aller Welt: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Dies teilte am Sonntag sein Agent Thomas Bowington auf Facebook mit - und verabschiedete den britischen Schauspieler mit den Worten: "Möge die Macht immer mit ihm sein."

Prowse gab Darth Vader seine Statur, aber nicht die Stimme
Bild anzeigen Prowse gab Darth Vader seine Statur, aber nicht die Stimme © AFP

Der ehemalige Gewichtheber Prowse war dank seiner Größe von 1,98 Meter und seiner imposanten Statur für die Rolle des Ritters der "Finsteren Macht" ausgewählt worden. Wegen seines starken westenglischen Dialekts blieb er jedoch sprachlos: Stattdessen verlieh der US-Schauspieler James Earl Jones der maskierten Figur seine furchterregende Stimme.

Mit seiner schwarzen Rüstung, seiner charakteristischen künstlichen Atmung und seiner bedingungslosen Hingabe für das Böse stieg der dunkle Lord rasch in den Pantheon der finsteren Figuren auf. Berühmt wurde seine schockierende Enthüllung gegenüber seinem Gegenspieler Luke Skywalker: "Ich bin Dein Vater".

Schon früh hatte der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Ausnahmeschüler Prowse seine Liebe fürs Gewichtheben entdeckt, bevor er für eine neue Karriere nach Hollywood kam - wo er Christopher Reeve für die Rolle des "Superman" trainierte. Er selbst erhielt eine Statistenrolle in Stanley Kubricks Klassiker "Uhrwerk Orange". Dort soll er von "Star-Wars"-Macher George Lucas entdeckt worden sein, der ihn zum Vorsprechen einlud.

Prowse blieb seiner Figur auch nach Jahrzehnten verbunden. Noch im Jahr 2013 bezeichnete er den schwarzen Lord in einem AFP-Interview als "den größten Leinwand-Bösewicht aller Zeiten". Unermüdlich reiste er durch die Welt, um "Star-Wars"-Fans zu treffen.

Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill bedauerte den Tod seines Gegenspielers. "Er war ein netter Menschen und viel mehr als Darth Vader", schrieb Hamill auf Twitter.