Präsentation vor 6800 Gästen im kalifornischen Anaheim

Disney geht im November mit eigenem Streamingdienst auf den Markt

Anaheim (AFP) - Der US-Konzern Disney geht im November mit einem eigenen Streamingdienst auf den Markt. Bei einer Präsentation vor 6800 Gästen im kalifornischen Anaheim wurde am Freitag (Ortszeit) angekündigt, dass der Netflix-Rivale Disney+ am 12. November in den USA, Kanada und den Niederlanden an den Start gehen soll. Eine Woche später soll der Streamingdienst in Australien und Neuseeland verfügbar sein. In den USA soll der Einstiegspreis bei 6,99 Dollar (rund 6,30 Euro) im Monat liegen, in den Niederlanden bei 6,99 Euro.
Star-Wars-Figuren bei der Präsentation des Streamingdienstes Disney+ Bild anzeigen
Star-Wars-Figuren bei der Präsentation des Streamingdienstes Disney+ © AFP

Zu den wichtigsten Attraktionen, mit denen Disney+ Publikum anlocken soll, gehören drei Star-Wars-Episoden. In Anaheim wurde bereits ein Trailer der Episode "The Mandalorian" vorgestellt. Die Präsidentin der zum Disney-Konzern gehörenden Produktionsfirma Lucasfilm, Kathleen Kennedy, versicherte, die Star-Wars-Produktionen für Disney+ würden in "identischer" Qualität mit den Kino-Episoden gedreht, es sei "erhebend und befreiend", Geschichten mit einer Länge von weit über zwei Stunden erzählen zu können. Der schottische Schauspieler Ewan McGregor bestätigte, dass er wieder als Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi mitspielt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder