Lkw-Fahrer und zwei Pkw-Fahrer bei Zusammenstößen ums Leben gekommen

Drei Tote bei schwerem Autobahnunfall im Ruhrgebiet

Dortmund (AFP) - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 im Ruhrgebiet sind am Dienstagabend ein Lkw-Fahrer und zwei Pkw-Fahrer ums Leben gekommen. Zudem wurden an der Unfallstelle bei Castrop-Rauxel ein Ersthelfer schwer und und weiterer leicht verletzt, wie die Dortmunder Polizei am Mittwoch mitteilte.
Blaulicht an Einsatzwagen Bild anzeigen
Blaulicht an Einsatzwagen © AFP

Den Angaben zufolge geriet gegen 19.45 Uhr zunächst ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Castrop-Rauxel in Höhe eines Parkplatzes ins Schleudern und prallte nacheinander gegen die Anhänger von zwei am Fahrbahnrand abgestellten Lastwagen aus den Niederlanden und Polen. Der 58-jährige Fahrer des niederländischen Lkw stieg demnach aus, um Erste Hilfe zu leisten.

In diesem Augenblick kollidierte ein weiterer Pkw mit einem 44-Jährigen aus Recklinghausen am Steuer mit dem niederländischen Lastwagen und schleuderte dessen Fahrer gegen das Fahrzeug. Der 58-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Auch die beiden Autofahrer wurden bei den Kollisionen getötet.

Bei den beiden verletzten Ersthelfern handelte es sich laut Polizei um einen 35-Jährigen aus Selm und einen 30-Jährigen aus Waltrop. Beide waren bereits vor der zweiten Kollision zum Ort des ersten Zusammenstoßes geeilt.

Für Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen blieben der rechte und der mittlere Fahrstreifen der A2 sowie der Parkplatz bis zum frühen Mittwochmorgen gesperrt. Aufschluss über den genauen Hergang und die Ursachen des Unfalls sollen nun die weiteren Ermittlungen geben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder