Mutter und zwei Söhne bleiben in Mülheim an der Ruhr geschockt zurück

E-Bike-Fahrer überfährt Hundewelpen und flüchtet - Tier tödlich verletzt

Mülheim an der Ruhr (AFP) - Die Essener Polizei sucht nach einem E-Bike-Fahrer, der in Mülheim an der Ruhr einen Labradorwelpen überfahren haben und anschließend geflüchtet sein soll. Das Tier wurde bei dem Zwischenfall am vergangenen Sonntag getötet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Blaulicht auf Polizeiwagen Bild anzeigen Blaulicht auf Polizeiwagen © AFP

Eine 39-jährige Mülheimerin war demnach mit ihren beiden acht- und zehnjährigen Söhnen und dem Familienhund zu Fuß auf einem Waldweg unterwegs, als der Welpe plötzlich von dem E-Bike erfasst wurde.

Der etwa 70 Jahre alte Fahrer soll demnach Unfallflucht begangen haben, die Mutter und ihre Söhne blieben geschockt zurück. Die Polizei leitete Ermittlungen ein und rief den Zweiradfahrer sowie Zeugen von der Unfallstelle auf, sich zu melden.