Lkw schiebt Sattelzug auf weiteren Lkw - 25-Jähriger zeitweilig in Lebensgefahr

Ein Schwerverletzter und 300.000 Euro Schaden bei schwerem Autobahnunfall in NRW

Düsseldorf (AFP) - Bei einem schweren Verkehrsunfall mit drei Lastwagen auf der Autobahn 42 in Nordrhein-Westfalen ist ein Fahrer schwer verletzt worden und ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. Der Auffahrunfall ereignete sich am Mittwochmorgen zwischen dem Autobahnkreuz Kamp-Lintfort und der Anschlussstelle Moers-Nord, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte.
Unfallstelle auf der A 42 bei Moers Bild anzeigen
Unfallstelle auf der A 42 bei Moers © AFP

Ein 25-jähriger Lkw-Fahrer aus den Niederlanden musste auf die Intensivstation gebracht werden, er schwebte zeitweilig in akuter Lebensgefahr. Ein 42-jähriger Sattelzugfahrer aus Belgien wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der dritte Fahrer, ein 52-Jähriger aus den Niederlanden, blieb unverletzt. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A42 in Richtung Dortmund komplett gesperrt werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder