"Habe wichtigere Dinge im Kopf" als Fremdgeh-Berichte

"Es geht uns gut": Melania Trump weist Spekulationen um ihre Ehe zurück

Washington (AFP) - US-First Lady Melania Trump hat nach eigenen Worten "wichtigere Dinge im Kopf", als über die mutmaßlichen Seitensprünge ihres Ehemannes Donald Trump mit einer Porno-Darstellerin oder einem Playmate nachzudenken. In einem Interview mit dem Sender ABC News sagte die Ehefrau des US-Präsidenten zu den Spekulationen um den Stand ihrer Ehe, sie beschäftige sich nicht weiter mit den angeblichen Affären ihres Gatten: "Ich bin eine Mutter und eine First Lady, und ich habe viel wichtigere Dinge im Kopf und Wichtigeres zu tun."
Es geht ihnen gut: Donald und Melania Trump Bild anzeigen
Es geht ihnen gut: Donald und Melania Trump © AFP

Die Medien liebten es, über ihre Ehe zu spekulieren, sagte Melania Trump in am Freitag veröffentlichten Interview-Auszügen. "Das ist natürlich nicht immer schön, aber ich weiß, was richtig ist und was falsch, was stimmt und was nicht." Auf die Frage, ob sie ihren Mann liebe, antwortet die 48-Jährige ohne großen Nachdruck: "Ja, es geht uns gut."

Donald Trumps Rechtsanwalt Rudy Giuliani hatte im Juni erklärt, Melania Trump glaube den Dementis ihres Mannes zu seinen angeblichen Sex-Eskapaden. Auf die Frage des Interviewers, ob dies korrekt sei, antwortete sie lediglich: "Ich habe nie mit Herrn Giuliani gesprochen".

ABC hatte das Interview während der Afrika-Reise der First Lady geführt und in den vergangenen Tagen häppchenweise Auszüge veröffentlicht. Das vollständige Gespräch sollte am Freitagabend ausgestrahlt werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder