Keine Verletzten

Explosionen lösen Großfeuer im Hafen von Ancona aus

Rom (AFP) - Mehrere Explosionen haben im Hafen der italienischen Stadt Ancona in der Nacht zum Mittwoch ein Großfeuer ausgelöst. Lagerhäuser und Lastwagen verbrannten, es gab jedoch keine Opfer, wie die Feuerwehr im Onlinedienst Twitter mitteilte. Demnach war das Feuer am Mittwochmorgen unter Kontrolle. Die Ursache für die Explosionen war zunächst unklar.
16 Feuerwehrteams kämpften gegen die Flammen Bild anzeigen
16 Feuerwehrteams kämpften gegen die Flammen © AFP

Die Explosionen erschütterten den Hafen der Adriastadt um kurz nach Mitternacht. Große pilzförmige Rauchschwaden hingen über der Stadt. 16 Feuerwehrteams waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

Laut dem Sender Rai News wurden in den Lagerhäusern vermutlich brennbare Flüssigkeiten gelagert. So produziere ein Unternehmen in der Nähe des Hafens flüssigen Stickstoff. Zudem befänden sich in dem Gebiet ein Kraftwerk und eine Methangasanlage.

Über der Hauptstadt der Region Marken hing Brandgeruch. Der Stadtrat ordnete nach eigenen Angaben die vorübergehende Schließung von Schulen, Universitäten, Parks und Sportanlagen unter freiem Himmel an.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder