Star-Schauspieler unterstützen Kampagne für erstes Tolkien-Zentrum der Welt

Haus von "Herr der Ringe"-Autor in Oxford soll mit Spenden zu Museum werden

London (AFP) - Gandalf und Bilbo Beutlin suchen umgerechnet fünf Millionen Euro: Mit einer Spendenkampagne wollen prominente Schauspieler und Fans der "Herr der Ringe"-Bücher aus dem Haus des berühmten Autors J.R.R. Tolkien im britischen Oxford ein Museum machen. Das Anwesen soll, wie die Organisatoren der Kampagne mitteilten, ein "einladendes Haus voller Kreativität" werden. Die Gandalf- und Beutlin-Darsteller Ian McKellen und Martin Freeman schlossen sich dem Spendenaufruf an.

Der Schauspieler Ian McKellen in den Ringe-Filmen Bild anzeigen Der Schauspieler Ian McKellen in den Ringe-Filmen © AFP

Mit den gesammelten Geldern wollen die Organisatoren der Aktion das ehemalige Wohnhaus Tolkiens kaufen, renovieren und in ein Museum verwandeln. Der Autor und seine Familie bewohnten das Haus ab 1930 für 17 Jahre, während er an der Universität Oxford lehrte. Im Anwesen mit sieben Schlafzimmern und einem großen Garten schrieb Tolkien den Fantasyroman "Der Hobbit" und den Großteil der "Herr der Ringe"-Trilogie.

Tolkiens Werke gelten als grundlegend für die moderne Fantasy-Literatur. Trotz seines literarischen Ruhms gibt es jedoch in der ganzen Welt kein ihm gewidmetes Zentrum. Um das zu ändern, können nun bis zum 15. März Fans unter anderem im Internet für das "Project Northmoor" spenden.