Polizistin nimmt Eindringling in Pflegeeinrichtung in Gewahrsam

Huhn begeht Hausfriedensbruch in Herne und legt dabei ein Ei

Bochum (AFP) - Ein Huhn hat am Freitag einen Polizeieinsatz in einer Tagespflegeeinrichtung im Ruhrgebiet ausgelöst. Der Polizei in Herne war zunächst ein herrenloser Hund in der Pflegeeinrichtung gemeldet worden, wie die Ordnungshüter in Bochum mitteilten. Bei dem Telefonat gab es allerdings ein Verständigungsproblem - vor Ort entpuppte sich der vermeintliche Vierbeiner laut Polizeibericht als "prächtig aussehendes Huhn".

Huhn im Stall Bild anzeigen Huhn im Stall © AFP

Der Eindringling fühlte sich den Angaben zufolge in der Pflegeeinrichtung offenbar pudelwohl und legte dort sogar ein Ei. Eine Polizistin nahm den Zweibeiner erst in Gewahrsam und dann im Streifenwagen mit zur Wache. Von dort ging es für das Huhn weiter in ein Tierheim. "Das Ei blieb in der Einrichtung zurück - als kleines Andenken an den tierischsten Hausfriedensbruch in der Geschichte der Herner Polizei", berichtete das Bochumer Präsidium.