Gleichberechtigung und Demokratiesierung kirchlicher Strukturen gefordert

Katholische Initiative Maria 2.0 demonstriert mit Menschenkette am Kölner Dom

Köln (AFP) - Mit einer Menschenkette am Kölner Dom hat die Fraueninitiative Maria 2.0 am Sonntag für mehr Emanzipation und für Demokratie in der katholischen Kirche demonstriert. Die überwiegend weiß gekleideten Teilnehmerinnen und auch männliche Unterstützer versammelten sich am Mittag zu ihrer Aktion auf dem Roncalliplatz vor der Südseite der Kathedrale, wie ein AFP-Reporter berichtete.
Unterstützerinnen von Maria 2.0 am Kölner Dom Bild anzeigen
Unterstützerinnen von Maria 2.0 am Kölner Dom © AFP

Unterstützerinnen von Maria 2.0 waren zuletzt wegen ihrer Forderungen in einen Kirchenstreik getreten. Die Protestbewegung setzt sich für den Zugang aller getauften und gefirmten Katholikinnen und Katholiken zu allen Ämtern der Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats ein.

Sie fordert zudem die strafrechtliche Verfolgung von Missbrauchstätern und Menschen, sie solche Taten vertuschen wollen. Darüber hinaus plädiert Maria 2.0 für die "Ausrichtung der kirchlichen Sexualmoral an der Lebenswirklichkeit der Menschen".

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder