67 Zentimeter großer Nepalese wurde 27 Jahre alt

Kleinster Mann der Welt gestorben

Kathmandu (AFP) - Der kleinste Mann der Welt ist tot. Der 67,08 Zentimeter große Nepalese Khagendra Thapa Magar starb am Freitag in einem Krankenhaus in dem Himalaya-Staat, wie seine Familie der Nachrichtenagentur AFP sagte. Todesursache war demnach eine Lungenentzündung.
Khagendra Thapa Magar in einem Pariser Café im Jahr 2011 Bild anzeigen
Khagendra Thapa Magar in einem Pariser Café im Jahr 2011 © AFP

Magar galt bis dato als kleinster Mann der Welt, der laufen konnte. Erstmals wurde er vom Guinnessbuch der Rekorde im Jahr 2010 kurz nach seinem 18. Geburtstag mit dem Titel belegt. Später verlor er den Titel, als der Nepalese Chandra Bahadur Dangi mit 54,6 Zentimetern ihm den Rang ablief. Als dieser 2015 starb, erhielt Magar den Titel zurück.

Als kleinster Mann der Welt bereiste der 27-Jährige mehr als ein Dutzend Länder und hatte Fernsehauftritte in Europa und den USA. "Das Leben kann sehr herausfordernd sein, wenn man nur sechs Kilogramm wiegt und nicht in eine Welt passt, die für Durchschnittspersonen gebaut ist", erklärte der Chefredakteur des Guinnessbuchs der Rekorde, Craig Glenday. "Aber Khagendra hat es nicht zugelassen, dass seine Größe ihn daran hindert, das meiste aus dem Leben herauszuholen."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder