Ausflug der elf Vögelchen endet glimpflich

Küken gehen an Ostern auf ICE-Gleis spazieren - Polizei rückt zur Rettung an

Siegburg (AFP) - Ein gefährlicher Osterspaziergang ist für eine Gruppe Küken glimpflich zu Ende gegangen: Die elf kleinen Vögelchen hatten sich am Ostermontag ausgerechnet das ICE-Gleis auf dem Siegburger Hauptbahnhof für ihren Ausflug ausgesucht, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.
Männliche Küken Bild anzeigen
Männliche Küken © AFP

Besorgte Reisende informierten daraufhin die Polizei, die mit einer Streife anrückte und die Küken aus dem Gleisbett holte. Sie seien wohlbehalten an die Feuerwehr übergeben worden. Die Reisenden am Bahnhof hätten den Einsatz mit "viel Beifall" bedacht, erklärte die Polizei.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder