Gesundheitsminister soll über Schutzmaßnahmen informieren

Linke fordert wegen Coronavirus Regierungserklärung von Spahn

Berlin (AFP) - Nach dem vermehrten Auftreten des Coronavirus in Deutschland fordert die Linke eine Regierungserklärung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Bundestag. Es bestehe die "dringende Notwendigkeit", dass Spahn "über den aktuellen Stand der Vorbereitungen und die zur Verfügung stehenden medizinischen Kapazitäten zum Umgang mit einer möglichen Epidemie Auskunft gibt", heißt es in einem Schreiben des Linken-Parlamentsgeschäftsführers Jan Korte an Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU), das der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag vorlag.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Rom Bild anzeigen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Rom © AFP

Spahn hatte am Mittwoch erklärt, Deutschland stehe "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie". Er räumte ein, dass die Infektionsketten teilweise nicht nachvollziehbar seien und sprach dabei von einer "neuen Qualität". Die Bundesregierung hat einen Krisenstab eingerichtet, über den Spahn und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstagmittag informieren wollen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder