Anstieg der Corona-Infektionen löst Revolte aus

Mindestens acht Tote und 55 Verletzte bei Häftlingsaufstand in Sri Lanka

Colombo (AFP) - Bei einem Häftlingsaufstand in einem Gefängnis in Sri Lanka sind mindestens acht Menschen getötet und 55 weitere verletzt worden. Nach Angaben der Polizei löste ein Anstieg der Corona-Infektionen die Revolte am Sonntag aus.
Sicherheitskräfte haben das Gefängnis umstellt Bild anzeigen
Sicherheitskräfte haben das Gefängnis umstellt © AFP

Die Häftlinge brachen demnach aus ihren Zellen aus und steckten die Küchen in dem Hochsicherheitsgefängnis Mahara nahe der Hauptstadt Colombo in Brand. Kurzzeitig nahmen sie zwei Wärter als Geiseln.

Wie der Polizeisprecher Ajith Rohana weiter mitteilte, konnten die beiden Wärter befreit und ins Krankenhaus gebracht werden. "Die Situation ist unter Kontrolle", sagte er.

Ob es den Wächtern und der Polizei gelang, die Kontrolle über den gesamten Gefängniskomplex wiederzuerlangen, war am Montag zunächst unklar. An dem Einsatz waren den Angaben zufolge rund 600 Sicherheitskräfte beteiligt, hunderte Polizisten sicherten die Absperrungen vor dem Gefängnis.

Die Leichen der acht toten Häftlinge sowie die 55 Verletzten wurden nach Angaben von Medizinern in das nahe gelegene Ragama-Krankenhaus gebracht. Einige Verletzte schwebten in Lebensgefahr.

Angesichts eines Anstiegs an Corona-Infektionen hatte es in Sri Lankas Gefängnissen in den vergangenen Wochen immer wieder Unruhen gegeben. Am Samstag überschritt die Zahl der Infektionen in den Haftanstalten die Marke von Tausend.

Zwei Häftlinge sind bislang in Zusammenhang mit der Viruserkrankung gestorben. In der vergangenen Woche verhängten die Behörden strikte Einschränkungen, um die Ausbreitung des Virus unter Häftlingen und Wärtern zu bremsen.

In Sri Lanka hat sich die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus im November auf 116 erhöht, die Zahl der registrierten Infektionen stieg auf 23.484.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder