Neuer U-Bahnabschnitt durch Berlins historisches Zentrum wird eröffnet

Berlin (AFP) - Nach fast neunjähriger Bauzeit wird am Freitag (10.00 Uhr) ein neuer U-Bahnabschnitt durch das historische Zentrum Berlins eröffnet. Der Lückenschluss zwischen dem Brandenburger Tor und dem Alexanderplatz umfasst einen Tunnelneubau von 2,2 Kilometern Länge und drei neue U-Bahnhöfe - Rotes Rathaus, Museumsinsel und Unter den Linden. Die neue Linie dürfte sich auch bei Touristen großer Beliebtheit erfreuen: An ihrer Strecke liegen etwa das Reichstagsgebäude, der Berliner Dom und das Nikolaivertel.
U-Bahn in Berlin Bild anzeigen
U-Bahn in Berlin © AFP

Der Neubau soll außerdem die Wohngebiete im Osten der Hauptstadt besser an den Stadtkern, das Regierungsviertel und den Hauptbahnhof anbinden. Für den Lückenschluss zwischen der U5 und der U55 war ein Budget von 525 Millionen Euro eingeplant. Die neue U5 soll laut BVG-Schätzung täglich bis zu 155.000 Fahrgäste an ihr Ziel bringen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder