Mehr als 3260 Fälle in 24 Stunden registriert

Sprunghafter Anstieg von Corona-Neuinfektionen in Südafrika

Johannesburg (AFP) - Südafrika hat einen sprunghaften Anstieg der Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus verzeichnet. Wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte, wurden innerhalb von 24 Stunden 3267 neue Infektionen registriert - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Die Fälle konzentrieren sich auf die Provinz Westkap.
Temperaturmessung bei einem Schüler in Johannesburg Bild anzeigen
Temperaturmessung bei einem Schüler in Johannesburg © AFP

Insgesamt wurden nach Angaben des Ministeriums seit dem Auftreten der ersten Fälle in Südafrika 40.792 Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 verzeichnet. Die Zahl der erfassten Todesfälle erhöhte sich zuletzt binnen 24 Stunden um 56 auf 848.

In Subsahara-Afrika ist Südafrika das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land. Ende März hatte Präsident Cyril Ramaphosa Ausgangsbeschränkungen und weitere Restriktionen angeordnet. Die strengen Maßnahmen wurden inzwischen jedoch teilweise wieder zurückgenommen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder