Ermittler suchen Zeugen nach Feuer mit vier Leichtverletzten

Technischer Defekt offenbar Ursache für Brand von Fußballsonderzug in Berlin

Berlin (AFP) - Das Feuer in einem Sonderzug für Fußballfans am Samstagabend in Berlin ist offenbar durch einen technischen Defekt ausgebrochen. Darauf deuten erste Erkenntnisse von Bundespolizei, Brandermittlern der Landespolizei Berlin und der Eisenbahnuntersuchungsstelle des Bundes hin, wie die Ermittler am Montag in der Hauptstadt mitteilten. Die Ermittlungen dauern allerdings an, die Polizei sucht nun Zeugen des Geschehens.
Feuerwehr und Polizei beim Einsatz am S-Bahnhof Bellevue Bild anzeigen
Feuerwehr und Polizei beim Einsatz am S-Bahnhof Bellevue © AFP

Bei dem Brand in zweiten Waggon des Sonderzugs mit Fans des SC Freiburg wurden vier Menschen leicht verletzt. Der Zug mit rund 700 Fahrgästen stoppte nach Ausbruch des Feuers in Höhe des S-Bahnhofs Bellevue und wurde geräumt. Wegen des Brands war der Zugverkehr auf der Berliner Stadtbahn für Stunden unterbrochen.

Die Fangemeinschaft "Supporters Crew Freiburg" hatte bereits am Wochenende auf ihrer Facebook-Seite von einem technischen Defekt als Brandursache berichtet. Die Fans wurden nach dem Zwischenfall zum nahen Berliner Hauptbahnhof gebracht, von wo aus sie die Heimreise antreten konnten. Sie waren zum Spiel ihres Vereins gegen den FC Union Berlin in die Hauptstadt gekommen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder