Kritiker fürchten Auswirkungen auf Wasserversorgung und umliegende Grundstücke

Trump-Firma bekommt trotz Anwohner-Protest Erlaubnis für Golfplatz in Schottland

London (AFP) - Eine Firma von US-Präsident Donald Trump hat trotz der Kritik von Anwohnern und einer Umweltschutzbehörde die Erlaubnis für den Bau eines weiteren Golfplatzes in Schottland erhalten. Der Rat der Region Aberdeenshire im Nordosten des Landes genehmigte die Pläne für einen neuen 18-Loch-Golfplatz, der den Namen von Trumps Mutter Mary Anne MacLeod tragen soll. Der Platz soll neben einem bereits bestehenden Golfplatz auf dem Menie-Anwesen Trumps entstehen.
Präsident Donald Trump in Schottland Bild anzeigen
Präsident Donald Trump in Schottland © AFP

Anwohner hatten sich gegen die Pläne gewehrt, weil sie den Verlust öffentlicher Flächen sowie Auswirkungen auf die Wasserversorgung und umliegende Grundstücke fürchten.

Die schottische Umweltschutzbehörde Sepa sprach sich ebenfalls gegen das Projekt aus. Der Behörde zufolge ist unter anderem der Plan für das Wasser-Management unzureichend.

Dem Präsidenten gehört zudem der Turnberry-Golfplatz im Südwesten Schottlands.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder