Hohe Zufriedenheit mit Kinderärzten - Aber Kritik an Wartezeiten in Praxen

Umfrage: Eltern würden Krankschreibung ohne Vorstellung beim Arzt begrüßen

Leverkusen (AFP) - Viele Eltern sind dafür, dass Kinderärzte Krankschreibungen für ihre Arbeitgeber ausstellen können, ohne ihr krankes Kind persönlich gesehen zu haben. Das geht aus einer Befragung der Krankenkasse pronova BKK hervor, die der Nachrichtenagentur AFP am Montag vorlag. Insgesamt würden dies demnach 60 Prozent als Erleichterung begrüßen, bei Alleinerziehenden und Großstädtern sind es gar 66 Prozent.
Spielzeug in einer Kinderarztpraxis Bild anzeigen
Spielzeug in einer Kinderarztpraxis © AFP

Die Daten stammen aus einer Onlinebefragung, an der sich im Juli 1000 Menschen ab 18 Jahren beteiligten, die in einem Haushalt mit mindestens einem Kind im Alter unter zehn Jahren lebten. Demnach bewerteten drei Viertel der Befragten die Arbeit von Kinderärzten gut bis sehr gut.

Unzufriedenheit herrscht vielfach allerdings mit der Terminorganisation. So beklagten 30 Prozent, dass sie trotz teils langer Vorlaufzeit bei der Terminansprache in Kinderarztpraxen mindestens eine Stunde warten müssten, was zu erheblichem Stress führe. Die Möglichkeit einer Krankschreibung ohne ärztliche Begutachtung könne helfen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder