Urteil in Prozess um tödliches Autorennen auf Berliner Kurfürstendamm erwartet

Berlin (AFP) - Im neu aufgelegten Prozess um ein tödliches Autorennen auf dem Berliner Kurfürstendamm wird heute (12.00 Uhr) ein Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft wegen Mordes für die beiden Angeklagten. Die Verteidigung weist den Mordvorwurf hingegen zurück.
Straßensperrung nach illegalem Autorennen in Berlin Bild anzeigen
Straßensperrung nach illegalem Autorennen in Berlin © AFP

Den beiden Männern wird zur Last gelegt, Anfang 2016 bei einem illegalen Rennen über mehrere rote Ampeln gerast zu sein. Dabei erfasste einer der beiden den Wagen eines 69-Jährigen, der noch am Unfallort starb. Bereits im Februar 2017 wurden sie wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt - das bundesweit erste Mordurteil in einem derartigen Fall. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil allerdings im Frühjahr 2018 wieder auf. Seit dem vergangenen Jahr wird der Fall neu verhandelt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder