Entschärfung noch für Dienstag geplant

Weltkriegsbombe nahe Berliner Alexanderplatz gefunden

Berlin (AFP) - Mitten in Berlin soll noch am Dienstag eine Weltkriegsbombe entschärft werden. Wie die Polizei in der Hauptstadt mitteilte, wurde der 250 Kilogramm schwere Sprengkörper auf einer Baustelle an der Grunerstraße in der Nähe des Alexanderplatzes gefunden. Die Details des weiteren Vorgehens und den Umfang des nötigen Absperrbereichs wollten die Einsatzkräfte nach Angaben einer Sprecherin der Polizei bei einer Besprechung am Dienstagnachmittag festlegen.
Die Bombe auf der Baustelle am Roten Rathaus Bild anzeigen
Die Bombe auf der Baustelle am Roten Rathaus © AFP

Klar war laut Polizei zunächst nur, dass die Entschärfung noch am Dienstag erfolgen sollte. Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt auf einer Baustelle am Roten Rathaus, dem Dienstsitz des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD).

Die Gegend um den Alexanderplatz ist stark belebt und ein Verkehrsknotenpunkt. Dort befinden sich zahlreiche Geschäfte, Museen, Hotels, Restaurants und öffentliche Einrichtungen wie Gerichte und Feuerwachen sowie der Bahnhof und Durchgangsstraßen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder