Vizcarra: Stehe ganz oben auf Liste der Zentrumspartei Somos Peru

Abgesetzter peruanischer Präsident will bei Parlamentswahl kandidieren

Lima (AFP) - Der abgesetzte peruanische Präsident Martín Vizcarra will bei der kommenden Parlamentswahl im April kandidieren. "Die immensen Herausforderungen, vor denen Peru heute steht, verlangen, dass wir uns erneut in den Dienst der Menschen stellen", erklärte er am Freitag auf Twitter. Er stehe ganz oben auf der Kandidatenliste der Zentrumspartei Somos Peru, fügte Vizcarra hinzu.
Perus Ex-Präsident Vizcarra Bild anzeigen
Perus Ex-Präsident Vizcarra © AFP

Als Parlamentarier wolle er die Reformen fortsetzen, "die es uns ermöglichen, ein ehrlicheres und gerechteres Land aufzubauen", schrieb Vizcarra weiter.

Das Parlament hatte den 57-jährigen Vizcarra vor rund drei Wochen nach zweieinhalbjähriger Amtszeit wegen Korruptionsvorwürfen abgesetzt. Vizcarra weist die Vorwürfe zurück. Der 57-Jährige genießt hohe Zustimmungswerte in der Bevölkerung - Umfragen zufolge lehnen rund neun von zehn Peruanern seine Entlassung ab.

Vizcarras Absetzung stürzte das Land in eine politische Krise und führte zu gewaltsamen Protesten mit zwei Toten und mehr als hundert Verletzten. Vizcarras Nachfolger Manuel Merino sah sich aufgrund der Proteste gezwungen, fünf Tage nach seinem Amtsantritt wieder zurückzutreten. Er wurde am 17. November durch den Kongressabgeordneten Francisco Sagasti ersetzt.

Am 11. April kommenden Jahres finden in Peru Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Die gewählten Vertreter treten ihr Amt am 28. Juli für fünf Jahre an.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder