AfD setzt Bundesparteitag in Kalkar fort

Kalkar (AFP) - Die AfD setzt am Sonntag ihren Bundesparteitag im nordrhein-westfälischen Kalkar fort. Die rund 600 Delegierten hatten am Samstag das erste Renten- und Sozialkonzept der Partei beschlossen. Zudem wurde die Nachfolge von Andreas Kalbitz im Bundesvorstand geregelt, dem die AfD-Mitgliedschaft aberkannt worden war. Neue Beisitzerin ist die hessische AfD-Bundestagsabgeordnete Joana Kotar. Die strengen Hygieneauflagen für den Parteitag hielten die Delegierten weitgehend ein.

AfD-Logo Bild anzeigen AfD-Logo © AFP

Am Sonntag steht unter anderem der Tätigkeitsbericht des Bundesvorstands für 2019 auf dem Programm. Zudem gibt es einen Antrag, der sich gegen Parteichef Jörg Meuthen richtet. Der Kreisvorstand Freiburg fordert, "das spalterische Gebaren" von Meuthen und seinen Anhängern zu missbilligen. Meuthen hatte in seiner Rede am Samstag rechte Provokateure in der AfD attackiert.