AfD will auf Parteitag in Kalkar Rentenkonzept beschließen

Kalkar (AFP) - Die AfD kommt am Samstag (10.00 Uhr) im nordrhein-westfälischen Kalkar zu einem Bundesparteitag zusammen. Die rund 600 Delegierten sollen das erste Rentenkonzept der 2013 gegründeten Partei beschließen. Der Parteitag inmitten der zweiten Corona-Welle war im Vorfeld heftig kritisiert worden. AfD-Chef Jörg Meuthen sagte die strikte Einhaltung der Auflagen zu; dazu gehört auch eine Maskenpflicht an den Sitzplätzen.

AfD-Logo Bild anzeigen AfD-Logo © AFP

Zur Rente liegt den Delegierten ein Leitantrag des Bundesvorstands vor. Demzufolge soll der Renteneintritt flexibel gestaltet werden, der Großteil der künftigen Beamten soll in die gesetzliche Rentenversicherung einbezogen werden. Zudem soll der einst von Andreas Kalbitz besetzte Beisitzer-Posten im Bundesvorstand neu besetzt werden. Kalbitz war auf Betreiben Meuthens die AfD-Mitgliedschaft aberkannt worden. Es wird erwartet, dass der formal aufgelöste rechtsextreme "Flügel" um Björn Höcke den Parteitag zu Attacken gegen Meuthen nutzt.