Besuchsverbot in schwedischen Altenheimen fällt

Stockholm (AFP) - In Schwedens Altenheimen fällt am Donnerstag das wegen der Corona-Pandemie verhängte Besuchsverbot. In dem wegen seines im internationalen Vergleich eher lockeren Umgangs mit der Pandemie kritisierten Land war das Besuchsverbot eine der wenigen strikten Auflagen. Seit Anfang April durften Angehörige ihre Familienmitglieder nicht mehr in Seniorenheimen besuchen - nun wird es wieder erlaubt.

Straßenszene in Stockholm Bild anzeigen Straßenszene in Stockholm © AFP

Von rund 3400 zwischen Januar und Mai in Schweden registrierten Todesfällen durch das Coronavirus entfiel fast die Hälfte auf Altenheime. Ende April hatte Gesundheitsministerin Lena Hallengren in dem Zusammenhang von einem "Versagen der Gesellschaft als Ganzes" gesprochen. Kritiker hatten die Arbeitsbedingungen in den Heimen mit für die hohen Zahlen verantwortlich gemacht: Viele ungelernte Mitarbeiter arbeiten unter prekären Bedingungen und können es sich wegen drohender Lohnausfälle nicht leisten, bei leichten Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben.