Konsequenz aus Skandal um sexuelles Fehlverhalten von Mitarbeitern

Britischer Oxfam-Chef Goldring tritt zum Jahresende zurück

London (AFP) - Der Chef der britischen Hilfsorganisation Oxfam, Mark Goldring, hat am Mittwoch seinen Rücktritt zum Jahresende angekündigt. Er reagierte damit auf die seit Februar bekannt gewordenen zahlreichen Fälle sexuellen Fehlverhaltens von Mitarbeitern der Organisation. Goldberg erklärte, nach seiner fünfjährigen Tätigkeit komme nun die Zeit für eine neue Führungsperson.
Oxfam-Chef Goldring vor Parlamentsausschuss im Februar Bild anzeigen
Oxfam-Chef Goldring vor Parlamentsausschuss im Februar © AFP

Die Oxfam-Leitung habe ihre Anstrengungen "verdoppelt", um aus der Organisation einen "sicheren und ehrerbietigen Platz" zu machen. Der international tätigen Hilfsorganisation machen Missbrauchsskandale schwer zu schaffen. Neben Sexorgien mit Prostituierten in Haiti und dem Tschad soll es Fälle von Vergewaltigungen und versuchten Vergewaltigungen im Südsudan gegeben haben.

Die Oxfam-Vizechefin Penny Lawrence war nach Bekanntwerden des Skandals im Februar zurückgetreten. Die Hilfsorganisation stellte mittlerweile einen Aktionsplan vor, um sexuelle Belästigung und Missbrauch zu bekämpfen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder