Bundesumweltministerin Schulze spricht vor Delegierten der UN-Klimakonferenz

Madrid (AFP) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) meldet sich heute bei der UN-Klimakonferenz zu Wort. Im Rahmen der zweitägigen sogenannten Länder-Statements will Schulze vor den Delegierten aus fast 200 Ländern darlegen, für welche Klimapolitik Deutschland eintritt (gegen 12.30 Uhr). Eröffnet werden die hochrangigen Verhandlungen von der Konferenz-Präsidentin, der chilenischen Umweltministerin Carolina Schmidt (gegen 09.30 Uhr), sowie UN-Klimasekretärin Patricia Espinosa.
Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) Bild anzeigen
Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) © AFP

Am Nachmittag (16.15 Uhr) will der demokratische Präsidentschaftsbewerber Michael Bloomberg den Jahresbericht zu den Aktivitäten des von ihm mitbegründeten Klimaschutzbündnisses "America's Pledge" (Amerikas Versprechen) vorstellen. Darin haben sich Bundesstaaten, Kommunen, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Akteure in den USA zusammengeschlossen, um die Klimaschutzbemühungen unabhängig von der Regierung in Washington voranzutreiben. US-Präsident Donald Trump hatte vor zwei Jahren den Ausstieg seines Landes aus dem Pariser Klimaabkommen angekündigt und den Prozess Anfang November offiziell eingeleitet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder