CDU-Gremien beraten über Neuordnung der Parteispitze

Berlin (AFP) - Die CDU-Spitzengremien beraten am Montag über die Neuordnung der Parteispitze, die Krise in Thüringen und die Wahl in Hamburg (ab 09.00 Uhr). Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer will Präsidium und Vorstand über die Ergebnisse ihrer Gespräche mit den vier CDU-Politikern berichten, die als Aspiranten auf ihre Nachfolge an der Parteispitze gelten. Möglicherweise legt sie auch einen Fahrplan für den Wechsel im Parteivorsitz und für die Benennung des Kanzlerkandidaten vor - die Rufe danach waren nach dem Wahldebakel in Hamburg am Sonntag lauter geworden.
CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer Bild anzeigen
CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer © AFP

Wichtiges Thema in den Beratungen dürfte auch die Krise in Thüringen sein, die zu einem Zerwürfnis zwischen der Bundes-CDU und dem dortigen Landesverband geführt hat. Die Bundesspitze dürfte sich die Rückendeckung der Gremien für ihre Position einholen, wonach der Linken-Politiker Bodo Ramelow nicht mit Stimmen der CDU zum Ministerpräsidenten gewählt werden kann. Kramp-Karrenbauer will sich gegen 13.30 Uhr vor den Medien äußern.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder