Auswärtiges Amt: Frau wurde "rein zufällig" getroffen

Deutsche bei Anschlag auf Pariser Champs-Elysées verletzt

Paris (AFP) - Bei dem Anschlag auf den Pariser Champs-Elysées ist auch eine Deutsche verletzt worden. Die Frau wurde am Donnerstagabend durch eine Kugel am Fuß verletzt, wie von Seiten der französischen Polizei verlautete. Die Frau sei "nicht in einer lebensbedrohlichen Situation, hat aber eine ernste Verletzung davongetragen", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Freitag in Berlin.
Polizeiabsperrung im Pariser Zentrum am Donnerstagabend Bild anzeigen
Polizeiabsperrung im Pariser Zentrum am Donnerstagabend © AFP

Sie sei "ganz offensichtlich rein zufällig" verletzt worden. "Sie war offenbar zur falschen Zeit am falschen Ort." Die deutschen Behörden würden alles tun, um sie konsularisch zu betreuen.

Ein 39-jähriger Franzose hatte am Donnerstagabend auf dem Pariser Prachtboulevard das Feuer auf Polizisten eröffnet. Er tötete einen Beamten und verletzte zwei weitere sowie die Frau, bevor er selbst erschossen wurde.

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich. Nach Angaben aus Ermittlerkreisen war der 39-jährige Täter bereits im Visier der Polizei. Die Attacke kurz vor der ersten Runde der Präsidentschaftswahl am Sonntag schockierte Frankreich.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile