EU-Gipfel tagt zu Brexit und Militäroffensive der Türkei in Syrien

Brüssel (AFP) - Die EU-Staats- und Regierungschefs bewerten bei ihrem Gipfel von heute an die Fortschritte in den Brexit-Verhandlungen (15.00 Uhr). Weiteres Thema ist die Militäroffensive der Türkei gegen die Kurden im Nordosten Syriens. Die EU-Außenminister hatten sich in der Frage nicht auf ein EU-weites Waffenembargo oder Sanktionen verständigt. Gleichzeitig geht es aber auch um die mögliche weitere finanzielle Unterstützung Ankaras bei der Versorgung von Millionen Syrien-Flüchtlingen in der Türkei.
Sitzungssaal im Brüsseler Europa-Gebäude Bild anzeigen
Sitzungssaal im Brüsseler Europa-Gebäude © AFP

Daneben befasst sich der zweitägige Gipfel mit der Frage, ob mit Albanien und Nordmazedonien Beitrittsgespräche aufgenommen werden sollen. Frankreich hatte am Dienstag beim Treffen der Europaminister sein Veto gegen beide Länder eingelegt. Darüber hinaus stehen Beratungen über den EU-Haushalt im nächsten Jahrzehnt, die langfristige Klimapolitik und strategische Ziele der EU während der Präsidentschaft der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen an.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder