EU-Parlament gibt Gewinner des Sacharow-Preises bekannt

Brüssel (AFP) - Das EU-Parlament gibt am Donnerstag den diesjährigen Gewinner des Sacharow-Preises für geistige Freiheit bekannt. Unter den Nominierten für den Menschenrechtspreis sind Umweltaktivisten sowie die ermordete Ökologin Berta Cáceres aus Honduras, polnische Aktivisten, die sich für die Rechte von Schwulen, Lesben und anderen sexuellen Minderheiten einsetzen, der Erzbischof von Mossul im Irak sowie die demokratische Opposition in Belarus, die den Rücktritt von Präsident Alexander Lukaschenko fordert.
Demonstranten in Minsk Bild anzeigen
Demonstranten in Minsk © AFP

Die Verleihung des Sacharow-Preises findet am 16. Dezember im Europäischen Parlament in Straßburg statt. Der Preis ist nach dem verstorbenen russischen Dissidenten und Physiker Andrej Sacharow benannt und wurde 1988 ins Leben gerufen. Er wird jährlich vom Europäischen Parlament an Menschen verliehen, die sich "in besonderer Weise für die Menschenrechte eingesetzt haben".

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder