Oppositionelle Labour-Partei verliert 59 Mandate

Endergebnis: Tories erreichen 365 Sitze im britischen Unterhaus

London (AFP) - Die konservativen Tories des britischen Premierministers Boris Johnson haben mit 365 Mandaten ein historisches Ergebnis bei Parlamentswahlen in Großbritannien erzielt. Sie gewannen 48 Mandate hinzu, wie aus dem am Freitagnachmittag veröffentlichten Endergebnis hervorgeht. Die oppositionelle Labour-Partei unter Jeremy Corbyn verlor hingegen 59 Sitze und stellt künftig nur noch 203 Abgeordnete im Unterhaus. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,3 Prozent.
Johnson bei der Auszählung in seinem Wahlkreis Bild anzeigen
Johnson bei der Auszählung in seinem Wahlkreis © AFP

Johnson überschritt damit klar die nötige Mehrheit von 326 Mandaten und kann nun sein Brexit-Gesetz durch das Parlament bringen. Es ist die stärkste Mehrheit für die Tories seit den 80-er Jahren, als noch die "Eiserne Lady" Margaret Thatcher regierte.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder