Provinzen Nord- und Südholland als Risikogebiete eingestuft

König Willem-Alexander sagt Deutschlandbesuch wegen Corona ab

Den Haag (AFP) - Der niederländische König Willem-Alexander hat seinen für Dienstag geplanten Besuch in Münster abgesagt. Aufgrund der Einschränkungen für Reisende aus den Provinzen Nord- und Südholland sei beschlossen worden, dass der Besuch nicht stattfinden könne, teilte die niederländische Regierung am Donnerstag mit. Die Regionen in den Niederlanden gelten seit Mitte September als Risikogebiete.
Willem-Alexander und Máxima Bild anzeigen
Willem-Alexander und Máxima © AFP

Für Dienstag waren Besuche des niederländischen Königs gemeinsam mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Universitätsklinikum Münster und beim I. Deutsch-Niederländischen Corps geplant. Nach Angaben des Bundespräsidialamts will Steinmeier trotz der Absage aus Den Haag nach Münster reisen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder