Armeevertreter erhalten Schlüsselposten

Malis Interimspräsident präsentiert neues Kabinett

Bamako (AFP) - Der malische Interimspräsident Bah Ndaw hat sein neues Kabinett vorgestellt. Schlüsselposten gingen an ranghohe Vertreter der Armee, wie aus einem am Montag live im Fernsehen verlesenen präsidentiellen Dekret hervorging. Insgesamt wurden 25 Ministerposten besetzt.
Malis Übergangspräsident Bah Ndaw Bild anzeigen
Malis Übergangspräsident Bah Ndaw © AFP

Als Minister für die Bereiche Verteidigung, Sicherheit, territoriale Verwaltung und nationale Aussöhnung berief Ndaw Armeeoffiziere. Unter ihnen waren auch ranghohe Vertreter der Militärjunta, die Mitte August gegen den damaligen Präsidenten Ibrahim Boubacar Keita geputscht hatte.

Soldaten der malischen Armee hatten am 18. August nach anhaltenden Protesten der Oppositionsbewegung 5. Juni einen Militärstützpunkt nahe Bamako besetzt und Keita gefangen genommen. Dieser verkündete nach seiner Festnahme und unter dem Druck der Militärs seinen sofortigen Rücktritt und die Auflösung des Parlaments.

Die westafrikanische Staatengemeinschaft Ecowas und westliche Staaten hatten nach dem Putsch einen raschen Übergang zu einer zivilen Regierung gefordert. Nach langen Verhandlungen stimmte die Junta einem 18-monatigen Übergangsprozess zu.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder